Qualitäts- und Umweltmanagementsystem

 

 

Rauchmelder

Autorisiert als Facherrichter für Rauchwarnmelder gemäß DIN 14676 

 


  

Presseinformation  April 2013

Brandtote sind Rauchtote

Immer wieder verunglücken Menschen tödlich durch Brände, die meisten davon in den eigenen vier Wänden. Die Mehrheit stirbt an einer Rauchvergiftung. Zwei Drittel aller Brandopfer werden nachts im Schlaf überrascht.

 


In fast allen Bundesländern ist die Installation von Rauchmeldern für Wohnhäuser, Wohnungen und Räume mit wohnungsähnlicher 

Nutzung (nach DIN 14676) gesetzlich geregelt.


 


 Ab dem Jahr 2016 wird auch in Berlin die Rauchmelderpflicht gesetzlich geregelt sein. Gesetzlich wird sie dann in der Landesbauordnung für Berlin (BauO Bln) festgehalten.


 Vorgesehen ist, dass Rauchmelder, anders als in anderen Bundesländern, in allen Wohnräumen, außer Küche und Bad, installiert werden müssen.

"Bestandshäuser" und "Bestandswohnungen" müssen voraussichtlich bis 2020 nachgerüstet werden.

Für den Einbau wäre der Eigentümer (Vermieter) zuständig. 

Die Wartung und Instandhaltung läge in der Verantwortung des Mieters. 

 


 

 


Ihre Schlaf- und Wohnräume, auch die Fluchtwege (Flure/Korridore/Keller) sollten je mit einem Rauchwarnmelder versehen sein, wobei auf die korrekte Platzierung, Montage und Installation zu achten ist. 

 


 

Stiftung Warentest  01/2013


 


Um optimale Sicherheit zu gewährleisten, sollten Sie sich für qualitativ hochwertige Rauchmelder entscheiden. 

 


 

 


 


 

Bei Fragen rund um das Thema "Rauchmelder" sind wir Ihre Ansprechpartner. 


 


Nutzen Sie bitte unser Kontaktformular, oder rufen Sie uns an. 

 

  

 Letzte Aktualisierung:10.11.2017


 

Wikipedia -  Schornsteinfeger
Wissenswertes über den Schornsteinfeger